Lengeder Straße 48, Reinickendorf

Berlin, Lengeder Straße 48
Neubau einer Gewerbehalle mit Verwaltungstrakt für einen gemeinnützigen Integrationsbetrieb

2008-2010 Planung
2011 Ausführung
2015 Ausführung Erweiterung
Entwurfsplanung, BPU, Ausführungsplanung, AVA, Baubegleitung


Lengeder Straße 48, Reinickendorf

Der Bauherr, die Firma INTEGRA GmbH, ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das behinderte Menschen in den Arbeitsalltag integriert. Das Hauptgeschäftsfeld sind Non-Food-Catering-Leistungen, also der Geschirr-, Besteck- und Veranstaltungsmöbelverleih, sowie Reinigungsdienste.
Die ursprüngliche Entwurfsidee ist die „Schützende Hand“, die sich über Halle und Bürogebäude legt und beide Nutzungen und ihre Mitarbeiter unter einem Dach vereint. Das Gebäude ist vollständig barrierefrei und rollstuhlgerecht.
Die Bauweise wurde kostensparend und mit einem hohen Vorfertigungsgrad konzipiert. Auf Stahlbeton-Fertigteilstützen liegen Dachbinder aus Brettschichtholz auf. Der Verwaltungstrakt ist überwiegend in Holztafelbauweise gefertigt, während die Fassade der Halle aus gedämmten Leichtmetall-Sandwichelementen besteht. Die Energieversorgung erfolgt über ein BHKW.
Das Gebäude wurde in knapp fünf Monaten errichtet. Die Finanzierung wurde von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin und der Aktion Mensch unterstützt. 
Die Erweiterung des Gebäudes auf der Südseite wird 2015 realisiert. 
Das Projekt wurde 2012 mit dem Bauherrenpreis des Bezirks Reinickendorf ausgezeichnet.


Lengeder Straße 48, Reinickendorf
Lengeder Straße 48, Reinickendorf
Lengeder Straße 48, Reinickendorf
Lengeder Straße 48, Reinickendorf